„Wo Zuhause ist“

Wo Zuhause ist
Ein Gedicht in sechs Bildern und sieben Sprachen

Die Broschüre „Wo Zuhause ist“ stellt auf literarisch-kunstvolle Weise sechs Länder Mittel- und Osteuropas vor: Der Schriftsteller Arne Rautenberg schrieb ein Gedicht darüber, was er mit dem Begriff Zuhause verbindet: „zuhause ist wo ich alles kenn | in meiner stadt die kirchturmuhr | samt taubenschlag und ziffernblatt | schornsteinspitzen schilder gassen | den bettler an der straßenecke | und beim bäcker die zimtschnecke“.

Das aus vier Strophen bestehende Gedicht wurde in sechs Sprachen übersetzt und von sechs Künstler illustriert. Sie alle hatten die gleiche Ausgangsbasis. Und doch sind ganz unterschiedliche Bilder entstanden – eine überwältigende Vielfalt an Formen, Farben und Ideen, eingebettet in der jeweiligen ästhetischen Kultur ihres Landes.

Ergänzt wird dieser spannende Kultur-Bilderbogen durch Information zu dem Land und kleine persönliche Geschichten des Künstlers. Schließlich folgt eine Aufgabe zu jedem Bild, für dessen Ausarbeitung die folgende Doppelseite zur Verfügung steht.

Empfohlen von der Stiftung Lesen:

„Zuhause ist, wo ich alles kenn'“. Doch sieht das überall gleich aus? Und ist das überhaupt von
Bedeutung? Zuhause ist doch viel eher ein Gefühl. Und damit raum- u
nd kulturübergreifend.
Wie das (nicht nur) Kindern vermittelt werden kann, zeigen die
fantasievollen und vielfältigen
Spiel- und Aktionsvorschläge, die das in sieben Sprachen und in
sechs fantastischen Illustrationen
verschiedener Künstler/innen vorgestellte Gedicht begleiten.

Lyrik erlebbar machen und dabei eine kleine Entdeckungsreise unternehmen – das ist hier
wunderbar gelungen! Kurze Sachinfos zu Polen, Estland, Russland, Tschechien, Slowenien und
Ungarn ergänzen das poetische Kreativ-Büchlein.
Ab ca. 7-8 Jahren, zum Betrachten und Erzählen auch früher.

Empfohlen als Unterrichtsmaterial zu den Themen „Europa“ / „Kulturelle Vielfalt“ / „Sprachen“ u.ä.
Broschüre als E-Paper zum Anschauen

Wo Zuhause ist
Arne Rautenberg / kulturkind (Hrsg.)
Konzept/Lektorat: Natalie Tornai
Illustrationen: Katarzyna Bogucka, Pavel Čech, Piret Raud, Zina Surova, Damijan Stepančič, Mari Takács
32 Seiten | € 3,50 (D) | Sonderkonditionen für Schulklassen
dahlemer verlagsanstalt
ISBN 978-3-928832-49-6

Sehen – Lesen – Hören: Das Gedicht wurde in sechs Sprachen vorgelesen. Wir laden Sie und euch herzlich ein, zuzuhören – und den Klang und die Melodie der Sprachen aufzunehmen.

"gdzie jest mój dom" © Katarzyna Bogucka, Polen

„gdzie jest mój dom“ © Katarzyna Bogucka, Polen

„gdzie jest mój dom“ – von Katarzyna Bogucka balken

1
"kde je doma" © Pavel Čech, Tschechische Republik

„kde je doma“ © Pavel Čech, Tschechische Republik

„kde je doma“ – von Pavel Čech 1

"kus on kodu" © Piret Raud, Estland

„kus on kodu“ © Piret Raud, Estland

„kus on kodu“ – von Kätlin Kaldmaa 1

"kje sem doma" © Damijan Stepančič, Slowenien

„kje sem doma“ © Damijan Stepančič, Slowenien

„kje sem doma“ – von Damijan Stepančič 1

"где мой дом" © Zina Surova, Russland

„где мой дом“ © Zina Surova, Russland

„где мой дом“  – von Zina Surova 1

"mi az otthonom" © Mari Takács, Ungarn

„mi az otthonom“ © Mari Takács, Ungarn

„mi az otthonom“ – von Mari Takács