West-Östlicher Buchsalon

Premiere: 1. West-Östliche Buchsalon

Es war ein kulturelles Ereignis der besonderen Art: Erstmals nach einem Vierteljahrhundert Mauerfall kamen Verlage des europäischen Kontinents aus Ost und West in Sachen Kinderliteratur zusammen. Am 16. Juni 2014 war im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) am Wannsee die blühende Kinderbuchszene Mittel- und Osteuropas ebenso zu bestaunen wie aktuelle Produktionen deutscher Verlage.

Der 1. West-Östliche Buchsalon gab Fachleuten professionellen Einblick in die Kinderliteratur aus Mittel- und Osteuropa und bot Literaturschaffenden mit speziellen Programmpunkten Ansätze zur vertiefenden Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg. Auch dem interessierten Publikum öffneten sich durch die sprudelnde Kreativität der im LCB versammelten Verlage neue Dimensionen bei der pädagogischen Aufgabe der Vermittlung von Dingen, Gefühlen und Verhältnissen in der Welt durch Bücher. Offenheit, Neugier und die nie nachlassende Lust auf Entdeckungen prägten die Teilnehmer der Premiere dieses Forums.

Die Verlage und Aussteller
Aladin (Hamburg), Boje (Köln), Carlsen (Hamburg), Kindermann (Berlin), KompasGuide (Moskau), Ładne Halo (Łódź), Magellan (Bamberg), Miš založba (Dob), Pagony (Budapest), Petrkov (Havlíčkův Brod), Pink Giraffe (Moskau), Reprodukt (Berlin), Samokat (Moskau), Waldhuhn (Berlin), Wytwórnia (Warschau), Založništvo tržaškega tiska (Triest), Znak (Krakau), Zooloori (Berlin).

Der 1. Öst-Westliche Buchsalon war Teil des Festivals „viva literatura! Kinderliteraturen Mittel- und Osteuropas“, das vom 15.–20. Juni 2014 in Berlin stattfand.

 

viva_literatura
 
viva_literatura_2014_2

viva_literatura_2014_3

viva_literatura_2014_4