Ausstellung viva literatura!_dub

Ausstellung „viva literatura!“ im Alexanderhaus Berlin

Erstmals in Berlin präsentierten sich sechs herausragende Bilderbuchkünstler aus Mittel- und Osteuropa in einer gemeinsamen Ausstellung! „viva literatura!“ zeigte Bilderwelten zwischen großer Tradition, hervorragendem Handwerk und plakativer, hochkünstlerischer Arbeitsweise.

Welch eine Vielfalt: Die modernen und farbgewaltigen Arbeiten der polnischen Künstlerin Katarzyna Bogucka beeindrucken ebenso wie die verwunschenen Graphic Novels des tschechischen Künstlers Pavel Čech. Zart und luftig wirken die Zeichnungen der estnischen Künstlerin Piret Raud, phantasievoll und zugleich traditionell die Bilder des slovenischen Illustrators Damijan Stepančič. Die russische Künstlerin Zina Surova arbeitet mit Hilfe verschiedenster Materialien und der Collage, während die Ungarin Mari Takács intensive Farben und Flächen einsetzt.

[metaslider id=1288]

Zum Anhalten bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Die Ausstellung ist Teil des Festivals „viva literatura! Kinderliteraturen Mittel- und Osteuropas“ / Juni 2014 und wurde ermöglicht und gefördert durch die Stiftung Berliner Sparkasse.