Siguté Chlebinskaité, Litauen

SIGUTÉ CHLEBINSKAITÉ (*1977 in Kaunas, Litauen) studierte Grafikkunst an der Akademie der Künste in Vilnius, der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag sowie der International Salzburg Summer Academy und absolvierte den Studiengangs UNESCO Kulturmanagement und Kulturpolitik. Sie ist gutė Mitglied des Organisationskomitees der Internationales Buchmesse Vilnius und seit 2008 Art Director des Verlagshauses der Akademie der Künste. Sigutė Chlebinskaitė versteht sich als Buchkünstlerin: Pop-Up-Bücher, Braille und Zeichensprache oder handgeschöpftes Papier sind nur einige Formate, mit denen sie ihrer Arbeit Ausdruck verleiht. Dabei ist in ihrer bildnerischen Herangehensweise die Tradition osteuropäischer Gestaltungskunst deutlich zu erkennen. Zahllose nationale und internationale Projekte und Auszeichnungen spiegeln ihr starkes Engagement für die Vermittlung von Literatur und Lesekultur wieder. Dafür wurde sie unter anderem mit der Medaille für die Verdienste der Kultur Litauens ausgezeichnet.

.© Foto: privat

Workshops mit Siguté Chlebinskaité am 24.11./9-12 Uhr im Podewil | 25.11./9-12 Uhr in der Bibliothek am Luisenbad | 28.11./9-12 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek

Link zu den Workshops

.



Kommentare sind geschlossen.